Krankenkassen Blog

Gewinner der Gesundheitsreform

Mit der Gesundheitsreform zum Januar 2009 hat sich die Einnahmensituation der einzelnen Krankenkassen zum Teil dramatisch geändert. So konnten die einzelnen Krankenkassen im letzten Jahr ihren Beitragssatz selber bestimmen. Mit der Einführung des Gesundheitsfonds gilt für alle Krankenkasse ein einheitlicher Krankenkassenbeitrag von 15,5 % (ab 01.07.2009 14,9%). Sollte die Krankenkassen mit dem zugewiesenen Geld nicht auskommen, können sie von den Versicherten ein Zusatzbeitrag erheben.

Nun stellt sich die Frage, wer die Gewinner der Gesundheitsreform sind. In der folgenden Tabelle sine die Mehr- bzw. Mindereinnahmen der Krankenkassen im Vergleich zu 2008 Aufgeführt.

Krankenkassen Mill. Euro
AOK 2412,4
BKK -1098,8
Erstazkassen -528,2
IKK -455,3
sonstige -330,0

Wie ersichtlich wird, erhalten die AOKen 2412,4 Mill. Euro mehr an Einnahmen, welches durch Mindereinnahmen in selbiger Höhe von den anderen Krankenkassen getragen wird. Grund hierfür ist die Einführung des morbiditätsorierntierten Risikostrukturausgleichs, bei denen Krankenkassen für „ältere” und „kranke” Versicherte mehr finanzielle Mittel erhalten.

Quelle: WIWO 6.4.2009

Quelle: WIWO 6.4.2009

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Über Redaktion

Erheben Sie Einspruch

Sagen Sie, was Sie darüber denken ?
und ja, wenn Sie ein Bild mit Ihrem Kommentar zeigen wollen, benutzen Sie ein gravatar!

Sie müssen sein: angemeldet um einen Kommentar zu einem Eintrag zu verfassen.

  • Anzeige

  • Daten und Fakten